Winterwanderung und Weihnachts-Puppentheater

Zwei tolle Events mit Hirsch Hannibal und Co.

Mit einer besonderen Wanderung und einer neuen Aufführung des Hirsch-Puppentheaters lädt der Verein Hirschschwimmen e.V. zu zwei besonderen Aktionen zum Jahresausklang ein.


Winterwanderung

Am Samstag, dem 8. Dezember, startet um 14 Uhr die Winterwanderung durch den Wolletzseewald. Wieder einmal trifft sich Hirsch Hannibal in geheimer Mission mit dem Weihnachtsmann. Doch diesmal hat es der Weihnachtsmuffel, der Grinch, auf die Weihnachtsgaben abgesehen. Damit Weihnachten gerettet wird, müssen alle, besonders die kleinen Teilnehmer, mithelfen. Zum Dank gibt es für alle Gäste Tee, Glühwein, Bockwurst und eine ganz besondere Weihnachtsleckerei. Für alle Freunde der Regionalgeschichte wird Hirsch Hannibal alias Steffen Tuchscherer die Geschichte der Mühlen am Wolletzsee und andere See-Episoden erzählen. Die Rückfahrt wird über einen Bus organisiert. Wer mitmachen möchte, kann sich beim Tourismusverein Angermünde, bei den Marktfotografen, am Cafe Seeblick oder direkt unter 0162 82 15 124 anmelden.

Kosten: Erwachsene: 8,00 Euro, Kinder: 3,50 Euro.
Treffpunkt: "KiTa Knirpsenland" in der Pestalozzistraße Ecke Gustav-Bruhn Straße

 Puppentheater mit neuem Stück

„Hirsch Hannibal und der Schatz am Mündesee“ heißt die neue Aufführung  des Hirsch-Puppentheaters. Hirsch Hanni, die Gräfin vom Mündesee und der Casper begeisterten schon viele kleine Zuschauer mit ihren Abenteuern rund um Angermünde. In dem neuen Stück gräbt Hanni nach einem Schatz am Mündesee und erhält dabei eher haarsträubende Hilfe von der Wildschweindame Bärbel. Außerdem heckt die Gräfin vom Mündesee einen Streich aus und wir lösen das Geheimnis auf, was der Casper mit drei Jahren gemacht hat. Neugierig? Also einfach vorbeischauen und die Premiere miterleben. Das Theater gastiert am 9. Dezember  um 17 Uhr  in der „Heilig-Geist-Kapelle“ Angermünde, Ecke Kloster- und Berliner Straße. Der Eintritt ist frei.